Chiropraktik und Akupunktur für Kleintiere und Pferde
Dr. med. vet. Elke Forner | Dr. med. vet. Susanne Lange
Kleintierpraxis Jägerstraße &

Zecken gehören zu den Spinnentieren, genaugenommen zu den Milben. Sie haben vier Beinpaare und einen Kopf mit Mundwerkzeugen und Tasthaaren. Mit den Mundwerkzeugen beißen sie sich in Ihrem Wirtstier fest und saugen sich dann mit Blut voll. Dies kann bis zu 15 Tagen dauern. Einmal vollgesogen kann die Zecke ohne erneute Nahrungsaufnahme sehr lange überleben, dass Weibchen legt gleich nach der Nahrungsaufnahme die Eier ab.

In Deutschland sind allgemein der gemeine Holzbock (Ixodes Rhicinus), die braune Hundezecke und die Auwaldzecke bekannt.

Zecken können als Überträger von Krankheiten dienen. Zum einen können sie das Bakterium Borelliosa übertragen, welches das Nervensystem, die Gelenke, Organe oder andere Weichteile befällt und und dort zu Fehlfunktionen führt. Zum anderen können sie FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) übertragen. Diese Viruserkrankung befällt das Gehirn und führt dort zu Hirnhautentzündung. FSME ist eher in Süddeutschland von Bedeutung, in Norddeutschland gibt es bis jetzt nur wenige Fälle.

Genau deshalb ist es wichtig, etwas gegen die Zecken zu tun und Hund und Katze prophylaktisch gegen sie zu behandeln. Es gibt verschiedenste Präparate, die aufgetragen oder eingenommen werden können. Wir beraten Sie gerne welches für Ihr Tier und Ihre Bedürnisse geeignet ist.

Auch sollten Hundebesitzer, deren Hunde viel und häufig von Zecken befallen sind oder vermehrt in Gebieten unterwegs sind, die eine hohe Zeckendichte aufweisen, über eine zusätzliche Borreliose-Impfung Ihres Hundes nachdenken. Diese führt nicht dazu, dass Hunde nicht mehr von Zecken befallen werden, hat aber den Zweck, das Risiko einer Borreliose-Infektion zu vermindern.

Um den Gerüchten über eine tödliche weiße Zecke entgegenzusetzen: es gibt eine weiße Igelzecke, welche in seltenen Fällen auch unsere Haustiere als Wirtstier annimmt. Auch können Zeckennymphen weiß erscheinen. In beiden Fällen geht aber keine größere Gefahr von den Zecken als von den gewöhnlichen Zecken.

Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch und für Fragen stehen wir Ihnen gerne auch telefonisch zur Verfügung.

 

 

Unsere Öffnungszeiten

 

für Medikamenten- und Futterabholung und Terminabsprachen:

Montags bis Donnerstags

9.30-12.00 und
13.30-18.00 Uhr

Freitags

9.30-12.00 und
15.30-18.00 Uhr

Terminsprechstunde:

Montags bis Donnerstags

10.00-12.00 und
15.00-18.00 Uhr

Freitags

10.00-12.00 und
16.00-18.00 Uhr

 

Kleintierpraxis Jägerstraße

Jägerstraße 8
21339 Lüneburg

Telefon 04131-63063

EMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Weitere Informationen und Notfallhinweise

 

sl_main6
sl_main5
sl_main15
sl_main1
sl_main4
sl_main17
sl_main13
sl_main7
sl_main11
sl_main3
sl_main19
sl_main10
sl_main9
sl_main14
sl_main2
sl_main12
sl_main8
sl_main16
sl_main18
sl_main20

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok